Los Comandantes

Für die Rebels sind ihre Comandantes unverzichtbar: Die Schiedsrichter*innen haben ein scharfes Auge auf das Spielgeschehen. Das Regelwerk sieht sieben skatende Schiedsrichter*innen und bis zu 20 nicht skatende Officials (NSOs) vor, die für einen regelkonformen und sicheren Spielbetrieb sorgen.

Die schwarz-weiß gestreiften Referees, wegen der Trikotfarbe auch “Zebras” genannt, beobachten sowohl Blocker*innen als auch Jammer*innen und verteilen Zeitstrafen für illegale Blocks und andere Regelverstöße. Die in neutralem schwarz gekleideten NSOs bedienen die Spieluhren, notieren Punkte, sorgen dafür, dass Skater*innen die Strafen ableisten und dokumentieren Strafen und Aufstellung. Der Kosename “Flamingos” stammt aus der Zeit als NSOs hellrosa Shirts als einheitliche offizielle Farbe trugen.

Die Los Comandantes planen und koordinieren nicht nur die komplette Aufstellung der Schiedsrichter*innen für die Heimspiele der Munich Rolling Rebels. Sie bilden sowohl neue Skater*innen als auch Officials-Anwärter*innen aus, egal ob skatend oder nicht skatend. Ihren geschulten Blick erwerben sie bei Roller-Derby-Spielen und -Turnieren in Bayern, Deutschland, Europa und der ganzen Welt, denn Roller Derby Officials sind überall gern gesehen.